UV-Insektenvernichter in 21729 Freiburg (Elbe)

UV-Insektenvernichter in 21729 Freiburg (Elbe)UV-Insektenvernichter in 21729 Freiburg (Elbe)

Zum Viper 60 Killer – Ihrem "Profikiller"

Ihr Spezialist für UV-Insektenvernichter oder einer UV Lampe für Freiburg (Elbe) 21729

Herzlich Willkommen




-

Ihr Experte für UV Insektenvernichter Balje, Krummendeich, Freiburg (Elbe) Oldenburg (Oldenburg) Estorf Oldendorf Hollern-Twielenfleth Grünendeich

Sie suchen nach einenm UV-Insektenvernichter oder einer UV Lampe in Der Hansestadt Hamburg Muenchen Berlin Gemarkung Frankfurt am Main Essen Koeln?
Recherchieren Sie noch einen, unmittelbar beratschlagen kann oder benötigt man schlicht und einfach einen Termin?
Mit Hilfe des UV-Lichtes werden die Kerbtiere zur Wärmequelle geködert. Die Wellenlänge des Insektenvernichters erinnert die Insekten an Licht und davon werden sie ins Intern geködert.
Der Strom wird durch ein Vorschaltgerät kontrolliert. Dadurch hat es die Möglichkeit bei dem Insektenvernichter nicht zur Überlastung kommen. Die Kerbtiere jetten oder gleiten in Insektenvernichter und verkleben dort dann an der Folie fest.
Die Folie ist nützlich und leicht als Partner des Gerätes auszutauschen. Ebenso einfach ist der Wechsel der UV-Röhren. Öffnen Sie diesbezüglich die vordere Klappe und tauschen Sie die 15 Watt UV Röhre aus.
Die UV-Röhren, welche zur Verwachsung der Kerbtiere bestimmt sind, sind für alle Insektenvernichter Modelle auf Anhieb.

Für welche Branchen ist er geeignet?

Die Vorteile das Insektenvernichters sind einfach erklärt:

  • Durch Pheromone angelockte Kerbtiere sein im Insektenvernichter hochwirksam bekämpft
  • Der Insektenvernichter entspricht allen europäischen Standards und ist zertifiziert
  • Er bietet ein breites Palette an Einsatzgebieten wie z.B. in allen ordentlichen Branchen wie der Gaststättengewerbe, Arzt- und Zahnarztpraxen, Branche selbstverständlich auch privat

Durch die vorbildhafte Befolgung sauberer Ansprüchen dient der Insektenvernichter besonders für Lebensmittelbereiche, wie z.B. Gaststätten, Großküchen, Cafés, Bäckereine etc.
selbstverständlich auch in öffentlichen und privaten Branchen hilft er dabei die Firmenkunden und Mitarbeiter vor lästigen Kerbtiere zu beschützen.
Als Folge ist er besonders für Bereiche in denen die HACCP Konform gilt geeignet. Der Insektenvernichter kann gerade in Bereichen wie der Erzeugung von Backware, Lebensmittelindustrie,
Veredler und auch Verwandter eingesetzt sein. Dabei sein alle Abstufen der Herstellung, Bearbeitung, Erzeugung, Umhüllung, Lagerung, Beförderung, Distribution, Therapie und ebenso der Vertrieb der Lebensmittel insbesondere angeraten.
In der Lebensmittelindustrie sowie in ähnlichen Bereichen in denen es auf größtmögliche Gesundheitspflege ankommt müssen ganz und gar keine Kerbtiere zu finden sein. Um dies zu verhindern kommt der Insektenvernichter zur Anwendung.

Die beste UV-Insektenvernichter oder eine UV Lampe in Freiburg (Elbe) gesucht?

Unabhängige Tests zeigen die Effizienz des Insektenvernichters
Durch die Ultraviolettlampe sein die Keime, Vieren und Bakterien – die durch viele Insekten entstehen vermögen – abgetötet.
Es wurde nachgewiesen, dass der Insektenvernichter Pilzmissionen um 95% und Bakterienmissionen ganze 65 senken kann.

Technische Daten

Bautechnischen Daten zum UV-Insektenvernichter oder einer UV Lampe
Über die hohen Wirksamkeit und der Leistungsfähigkeit von 1×15 Watt (UV-Energiesparlampe), den Maßen von 230x310x125mm und einem Masse von nur 0,6kg
kann man der Insektenvernichter äußert anwenderfreundlich montieren. Ob an der Wand, der Decke oder im Sein – platzieren Sie die Maschine so auf,
dass es möglichst effizient Kerbtiere locken kann.

Durch den werkzeugfreien Zugang des UV-Insektenvernichter oder einer UV Lampe wird ein schneller und schlichten Wechsel der Schreien und Klebefolien ermöglicht.
Mit seinen UV-stabilen Kerbtiere Klebefolien und dessen ausgezeichnet Konstruktion entsprichter der Insektenvernichter den wichtigen Ansprüchen nachkommen den deutschen Vorgaben.

UV-Insektenvernichter in Freiburg (Elbe)

Stellen Sie die Maschine in Räumlichkeiten mit bis zu 80m² auf. Nur dann ist die Leistungsfähigkeit des UV-Insektenvernichter oder einer UV Lampe gewährleistet.
Da sich Kerbtiere fast nie in Zugluftbereichen befinden, stellen sie den Insektenvernichter bitte nicht in geringer Entfernung von offenen Türen oder Fenstern auf.

Haben Sie einen UV-Insektenvernichter in Freiburg (Elbe) gesucht?

Möchten Sie mehr über uns erfahren? Besuchen Sie unseren Shop

Verhindern Sie ebenso das Aufbauen bei direkten Nähe von Nahrung oder Menschen, denn durch das Licht des Insektenvernichters empfinden sich die Insekten ja angezogen.
Der Insektenvernichter funktioniert absolut ohne Chemie und Duftstoffe. Die Kerbtiere fühlen sich durch das UV-Licht angezogen.
Der Insektenvernichter ist leistungsstark, leise und formschön und verfügt über eine zusätzliche keimtötende Funktion.
Keime sein abgetötet und Luftpathogene, die durch das Atomisieren der Insekten genehmigt sein, sein ebenfalls weitestgehend vernichtet.
Eben dadurch passt er sich für alle Branchen in welchen Sie Nahrungsmittel, Mitarbeiter, Firmenkunden oder sich selbst vor Insekten beschützen möchten.

Wir sind immer für Sie da.

(Stand: Kommunalwahl am 11. September 2011)
Freiburg, ursprünglich eine Insellandschaft an der Niederelbe, liegt im Kehdinger Land. Plinius der Ältere, der mit einer römischen Flotte unter dem Feldherren Drusus bis zur Elbe gelangte, berichtete über Uferanrainer, die überwiegend vom Fischfang leben, wobei sie ihre Netze aus Schilf und Sumpfbinsen herstellen. Der Flecken wird erstmals 1154 urkundlich erwähnt. Im Jahre 1271 verlieh Erzbischof Hildebold Freiburg das Stadtrecht, welches spätere Herzöge und Bischöfe der Stadt mehrfach bestätigten. Eine Urkunde aus dem Jahr 1474 besagt, dass das Freiburger Stadtrecht dem der benachbarten Stadt Stade angeglichen ist. Weiterhin besaß die Stadt Stapel- und Marktrechte. Freiburg gehörte bis 1648 zum Erzbistum Bremen. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde im Westfälischen Frieden das Reichsterritorium Bremen-Verden im Elbe-Weser-Dreieck Schweden zugesprochen. Im Schwedisch-Brandenburgischen Krieg von 1675 bis 1676 eroberte eine Allianz mehrerer Staaten des Heiligen Römischen Reiches und Dänemark während des Bremen-Verdener Feldzugs Freiburg, welches bis zum Kriegsende 1679 in alliiertem Besitz blieb. Im Frieden von Saint-Germain fiel Freiburg im Jahre 1679 wieder an Schweden, das es bis 1712 behielt. Nach einer kurzen dänischen Herrschaft bis 1715 gelangte das Gebiet 1719 an das Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg (Kurhannover). Während der Napoleonischen Zeit gehörte Freiburg wie das ganze Elbe-Weser-Dreieck zum Französischen Kaiserreich. Nach den Befreiungskriegen und dem Wiener Kongress 1814 entstand aus dem vormaligen Kurhannover das Königreich Hannover, das 1866 im Deutschen Krieg von Preußen annektiert wurde. Freiburg stand damit 80 Jahre lang, auch während der Deutschen Reichsgründung 1871, unter preußischer Herrschaft. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde zunächst das Land Hannover wiedergegründet, zu dem auch Freiburg gehörte. Bereits kurz danach gelangte Freiburg mit dem Land Hannover 1946 zu Niedersachsen. Die ersten Nachkriegsjahre waren auch durch die Ankunft vieler Flüchtlinge und Heimatvertriebener geprägt, die aus den früheren deutschen Ostgebieten in die Region gelangten.




UV-Insektenvernichter Ultraviolett in 21729 Freiburg (Elbe)